Matrix-System-Transformation
Matrix-System-Transformation
* * matrix-system-transformation * * Q U A N T E N H E I L U N G * *
* * matrix-system-transformation * * Q U A N T E N H E I L U N G * *

Systemveränderung

Liebe Freunde, Kollegen und Mittstreiter,

 

ich wollte hier nicht über Politik oder Wirtschaft diskutieren bzw. mich auf dieser Webseite damit befassen.

 

Aufgrund mehrerer Anfragen möchte ich mich zu einigen Aufgaben hier äußern, da ich der Meinung bin, es paßt doch hier her.

 

Es wurde schön öfters die Frage gestellt: Was kann ich als Einzelperson denn machen um ein besseres Leben für alle! zu gestalten?

 

Wie kann ich dazu beitragen im Einklang mit den hermetischen Gesetzen dies im Sinne unserer Aufgabe durchführen?

 

Wie kann ich nun dieses System verändern?

 

************************************************

 

Wir wissen das alles in Harmonie existieren muß und das dies auch immer so geschieht. Um diesen als Einzelperson gerecht zu werden, entziehe ich diesen System schrittweise die Energie.

 

Es ist wie in der Akupunktur.

 

Bei dieser Therapieform werden bestimmte Punkte mit der Nadel stimuliert.

 

Durch eine bestimmte Drehung der Nadel kann man die Energie in den Punkten sedieren (Energie rausholen) oder tonisieren (Energie zuführen).

 

Ich entziehe nun dem System schrittweise die Energie und mache das wie folgt: Ich drehe die Nadel nach links!

 

- Meine Informationen ziehe ich nur über alternative Kanäle und

  verbanne  den Mainstream!

 

- Ich verdiene nur soviel Geld wie ich benötige und zahle somit weniger

  Steuern in das System ein.

 

- Es wird kein Geld auf Bankkonten geparkt, bzw. alles abgehoben.

 

- Auflösung aller Rentenversicherungen, Aktiendepots und Geldanlagen.

 

- Erspartes wenn nötig in Gold/ Edelmetalle anlegen (nicht übers

  Internet!) über Goldhändler anonym, ohne Registrierung!

 

- Barzahlung! Keine EC-Card, Kreditkarte. Das Bargeld soll abgeschafft

  werden. Damit sind wir äußerst verwundbar!

 

- kein Handy, Trägerwellen werden mit neg. Informationen bestückt.

  Mikrowellenstrahlung

 

- Gesunde Ernährung, Nahrungsmittel nur aus der Region wo ich wohne.

  Dabei vermeide  ich tunlichst Großkonzerne wie NESTLE.  

 

- Fleischverzicht

 

- Fluorid verbannen, Zahnpasta selbst herstellen, kein Salz mit Fluorid.

 

- Aufmerksamkeit nur auf positive Dinge lenken.

 

- Viel Zeit in der Natur verbringen und die Kraft bewußt "einatmen".

 

- Lichtatmung, keine Sonnenbrille

 

- Heilung der eigenen Aura bzw. Traumata mit versch. Techniken

 

- regellmäßige Reinigung der Chakren (wenn nötig mit fremder Hilfe)

 

- eigene Intuition stärken, Verantwortung für seinen Körper selbst 

  übernehmen.  

 

- respektvoller, feinfühliger Umgang mit allen Menschen, Tieren und leb.

  Materie ! Wir sind alles eins.

 

- sich selbst und anderen vergeben und so anehmen wie ich bin

 

- regelmäßige Meditation und Kontaktaufnahme zu seinen geistigen

  Führern

 

- das Kind in mir erwecken und mit ihm spielen

 

- Licht und Liebe versenden

 

- sich selbst in einer hohen Schwingung halten

 

- aus dem täglichen Hamsterrad heraustreten

 

- friedlicher Protest und ziviler Ungehorsam ( kein GEZ-Beitrag zahlen)

 

- Aufklärung anderer Menschen in persönlichen Gesprächen.

 

- Aktiver Austausch mit Gleichgesinnten ( Forum, Verein, Clubs)

 

- Beteiligung an Aktionen, Peditionen ( Avaaz, TTIP)

 

- fortschrittliche Ideen unterstützen (freie Energie, Grundeinkommen)

 

- Was immer du in deiner Vergangenheit getan hast ist egal, wichtig ist,

  was du in diesem Moment anstellst

 

Dies ist nur ein kleiner Teil und meine eigene persönliche Meinung.

Sicherlich habt ihr das Prinzip erkannt und könnt eure Seditaton selbst gestalten und vervollkommnen.

 

Wir wissen aus unserer Lehre (Ying-Yang) das es hell und dunkel geben muss!

 

In jedem guten Teil steckt auch immer ein Funken Böses und umgekehrt.

 

Dies zu erkennen und zu akzeptieren, daß ist der Schlüssel!

 

                                            

                                                 INUTI

 

 

 

 

Katzenmann im Karnak Tempel Luxor (Theben). Foto: Privat 

Reinkarnisation, Tod, Seele und Karma

Der Glaube an Reinkarnation

 

Jeder vierte Europäer glaubt an Reinkarnation. So entwickelt sich allmählich ein neues Bewusstsein für das Sterben, den Tod und die Wiedergeburt. Als Lehre verspricht sie in der postmaterialistischen Gesellschaft ein Glaubenskern zu werden, eine kulturübergreifende Einheitsreligion, die alles in Einklang zu bringen verspricht (Ost-West, Religion-Wissenschaft, Mystik-Aufklärung).

Als alternatives Konzept zum christlichen Paradies bezieht es gleichfalls unser ganzes Leben mitein. Es soll helfen das Leben intensiver wahrzunehmen und in einem tiefen Verständnis des Seins über seinen Sinn und Zweck münden. In Religion, Philosophie, im Spiritismus und Okkultismus wird Reinkarnation jedoch sehr unterschiedlich dargestellt. Häufig wird hier die Frage aufgeworfen, ob Wiedergeburt wirklich nur ein Thema des Glaubens ist oder ob sich Beweise hierfür finden lassen.

Falls Reinkarnation für alle Menschen gilt, dann sollte es auch Gesetzmäßigkeiten dafür geben. Diese können aber in einer empirisch-analytisch ausgerichteten Wissenschaftsgesellschaft nicht gefunden werden, wenn keine entsprechende Wissenschaft dafür vorhanden ist.

Dabei sollte gerade bei der Beantwortung von zentralen Existenzfragen wie: "Wer bin ich?" – "Woher komme ich?" – "Wohin gehe ich?" oder auch: "Welchen Sinn und welches Ziel hat mein Leben?" eine Beantwortung über den philosophisch-spekulativen (Ontologie) und den theologischen Bereich hinausgegangen werden.

Nach dem amerikanischen Sozialtheoretiker Ernest Becker (1924-1974; Gewinner eines Pulitzerpreises) resultieren alle Phobien und Neurosen des Menschen auf einer tief verwurzelten Angst vor dem Tode, die mit der Beantwortung der eben gestellten Fragen, wegfallen würde. Woher wissen wir nun von dem Glauben bzw. Wissen von Reinkarnation?

Archäologie und Ethnologie zeigen uns durch Grabfunde und Höhlenmalereien auf, dass unsere Vorfahren in Europa durch Ehrung von Toten, Grabgaben und Jagdzauber an eine Wiedergeburt glaubten. Weiterhin kennen wir "Totenbücher", wie das des Islams, der Maya oder das der Ägypter. Sie geben eine genaue Beschreibungen dessen, was nach dem Tode kommt.

In der griechischen Philosophie findet man diese Idee in Platons „Politeia“und die christliche Mystik (z.B. Origines 185-254 u.Z.) zeugt davon noch bis 554 u.Z. (Konzil in Konstantinopel). Jedoch die ältesten überlieferten Schriftwerke, die genaue Kunde hiervon geben, sind die Veden.

 

Ansichten über den Tod

 

Ein zentrales Element für die These der Reinkarnation ist das Verständnis dessen, was wir als "Tod" bezeichnen. Dieser Begriff kann hier sehr viele unterschiedliche Bedeutungen annehmen. Sehen wir den Tod zunächst aus der Perspektive der Thanologie, als der Wissenschaft vom Tod an. Hier wird unterschieden zwischen:

a) klinischem Tod
b) Hirntod
c) Irreversiblem Tod, d.h. Tod als Unmöglichkeit der Wiederbelebung

Mit Eintritt von Zustand c) gibt es wiederum drei weitere Möglichkeiten, was „danach“ kommt.

1. Gar nichts. 
2. Die Seele lebt ewig in einem ‚Reich’ weiter (Himmel, Hölle, Garten) und 
3. die Seele inkarniert.

Der letzte Fall ist natürlich besonders für die Theorie der Reinkarnation interessant. Um diesen Fall genauer zu untersuchen, wollen wir uns mit den Umständen nun näher befassen.

 

Seele und Karma

Wie soll man sich eine Seele, die wieder inkarnieren kann, vorstellen? Die charakteristischen Merkmale der Seele sind nach der "Bhagavad Gita", einem Teil der Veden, wie z.B. auch die Upanishaden oder das Mahabharata, folgende:

  • eine der Materie übergeordnete Energie
  • eine individuelle Bewusstseinsquelle im Körper (grob- und feinstofflicher)
  • sie ‚ist’ ewig, wurde nie geschaffen und wird nie vernichtet
  • kann weder altern noch zerfallen
  • sie unterscheidet sich vom Körper, dessen sie sich bewusst ist und dessen sie sich bedient.
  • sie besitzt eine eigene, selbstleuchtende Energie (Bewusstsein)
  • sie hält sich im Herzen des Menschen auf und verbreitet ihre Energie über den ganzen Körper

Tritt nun beim Menschen der Tod ein, verlässt die Seele zusammen mit dem feinstofflichen Körper den grobstofflichen oder materiellen Körper. Nach dem Verlassen des Körpers ist die Ausrichtung des Bewusstseins entscheidend dafür, um die Seele in einen nächsten Körper tragen.

So lässt sich Reinkarnation definieren als: „fortgesetzte Wanderung der spirituellen Seele, gemeinsam mit ihrem feinstofflichen Körper, von einem grobstofflichen Körper zum nächsten und zwar gemäß ihrem individuellen Karma.“

Jetzt haben wir einen neuen Begriff eingeführt (Karma), der ebenfalls aus dem Sanskrit kommt und in die deutsche Geistesgeschichte durch Madame Blavatsky (1831 – 1891) eingeführt und durch Rudolf Steiner bekannt wurde.

Der Begriff "Karma" leitet sich aus der Wurzel Kri = wirken / machen ab und bedeutet wörtlich „Tat, Handlung, Wirken“.

Karma wird fälschlicherweise oft mit Schicksal gleichgesetzt. Es ist jedoch vielmehr ein Kausalgesetz, ein Gesetz von Aktion und Reaktion und beinhaltet einmal, dass es individuell nach dem Verursacherprinzip wirkt und zweitens auch Raum für den freien Willen des Handelnden beinhaltet. Dieser freie Wille ist jedoch nicht uneingeschränkt, sondern verläuft parallel zur Vorherbestimmung. In anderen Worten - durch unsere jetzigen Handlungen schaffen wir Möglichkeiten für unsere späteren karmischen Reaktionen.

Eine karmische Kettenreaktion kann man sich wie folgt vorstellen:

  • Wunsch/freier Wille (spirituelle Seele)
  • Gedanke (feinstofflicher Körper)
  • Handlung (grobstofflicher Körper)
  • Karmische Reaktion

Insofern kann man Karma eher als einen Lernprozess und weniger "als Strafe" begreifen, der sich in vier Phasen (Wunsch, Entschluss, Handlung, Reaktion) vollzieht. Dabei kann es zu drei verschiedenen Arten von Karma kommen (Karma, Vikarma, Akarma)

 

Inkarnation der Seele

 

Wie stellt man sich nun die Inkarnation einer Seele vor? Eine Seele inkarniert in der Regel unmittelbar nach dem körperlichen Tod und tritt im Augenblick der Empfängnis in einen sich neu bildenden Körper ein. Das kann nach vedischer Lehre sowohl ein Menschen, als auch ein Tierkörper sein. Aus vedischer Sicht sind beide qualitativ und quantitativ gleich beschaffen und nur im individuellen Ausdruck verschieden.

Neben Anthroposophen lehnen auch verschiedene andere spirituelle Strömungen den Gedanken einer Devolution entschieden ab. Zwar sind nach vedischer Wissenschaft auch Pflanzen beseelt, aber von ihnen aus gesehen evolutionieren sie nur. Entscheidend ist der Stand bzw. eine Qualität des Bewusstseins, welches auf die Reise geht. Und die Qualität - oder der Stand - eines Bewusstseins spiegelt sich im konkreten Verhalten des Menschen wieder.

Insofern mag es verständlich sein, dass bei Menschen, die an diese Art von Reinkarnation glauben, auch ein Bewusstsein für moralische Werte vorhanden ist. Ein solches moralisches Verständnis ließe sich mit der Idee: "Was du nicht willst, dass man dir tu, füg auch keinem anderen zu!" begründen. Die Konsequenzen einer solchen Reflektion lassen sich bis in die Ernährungsgewohnheiten hinein übertragen. So essen beispielsweise viele Vegetarier kein Fleisch, um das Leid von lebendigen Wesen auf ein Mindestmaß beschränken.

Prinzipiell wäre eine Inkarnation nach dieser Vorstellung ebenso auf einem anderen Planeten möglich oder in einem anderen Geschlecht. Hier ist nach der Vorstellung der Veden die Seele "transzendental" und damit jenseits aller Dualitäten der materiellen Welt. Letztlich sehen die Veden jedoch das Ziel, dem Rad des Karmas zu entkommen und so die Befreiung vom materiellen Dasein zu realisieren.

 

Literatur zum Thema:

Ronald Zürrer: „Reinkarnation“, Govinda Verlag, 1. Auflage, Zürich, 1989.
Harald Wiesendanger: „Wiedergeburt – Herausforderung für das westliche Denken“, Fischer Verlag, Frankfurt/Main 1991 [= Sachbuch Fischer Nr. 10031]
Walter Abendroth: „Reinkarnation“, Fischer-Verlag, Frankfurt/Main, 1986, [Reihe Perspektiven der Anthroposophie Nr. 5572, hrsg. von Johannes Mayer und Wolfgang Niehaus]

 

Quelle: Martin Dembowsky

Pyramidenendstein Ägyptisches Museum Kairo. Foto: Privat

Quanteln in der Praxis
Broschüre Quantler unserer Seminarteilne[...]
PDF-Dokument [631.1 KB]

 

Kostenlose Erlebnisabende

als Alternative zu den Tagesthemen ;-)

mit Live-Quanteln in

Erfurt

am Donnerstag den

17.10.2019

14.11.2019

um 19.30

im

Café Lebefein

Gerberstraße  9/10

ACHTUNG Plätze begrenzt

auf ca. 20 Personen!!

 

Wir bitten darum die Getränkekarte vom Cafe Lebefein zu nutzen und am Besten etwas Leckeres zu verspeisen.

 

 

Neu!!!

  Kostenlos!!

Ab jetzt Kurz, Knapp, Knackig

"Crash"-kurs Quanten-heilung

 

   Freue 

  Dich auf Deinen

Einführungs-kurs

in

Erfurt

am 09.11.2019

10.00 bis ca. 18.00

  max.13 Personen

im Café Lebefein

Gerberstraße  9/10

 

Im Rahmen des Seminars nehmen wir im Cafe Lebefein ein  hochwertiges vegetarisches, auf Wunsch auch veganes Mittagsmenü, zu einem Selbstkostenpreis von 18,00 Euro zu uns.

Um euren Durst zu stillen nutzt bitte die Getränkekarte vom Cafe Lebefein.

 

Grundsätzlich sind unsere Seminare kostenlos, wobei wir uns trotzdem über einen großherzigen Energieausgleich freuen, denn das was man gibt, bekommt man bekanntlich auch zurück.

 

Wer meine Seminare freiwillig unterstützen will paypal.me/quantenheiler

 

Für das Seminar  bitten wir unbedingt um Anmeldung per E-Mail

qhe(@)posteo.de

 

Wir freuen uns auf Euch.

 

Quantelkränzle

für "ausgebildete" Quantler

10.11.2019

im Café Lebefein

Gerberstraße  9/10

ab 12.00 Uhr

 

 

Gratis Live-Quanteln

auf dem Domplatz

 

ab dem nächsten Jahr sind wir wieder jeden ersten Samstag im Monat  für euch da.

jeweils von

ca.  11.00-13.00

am Stand Markthandel Joachim Pfeiffer

Beratung und Verkauf von Salben, Ölen, Wellnessprodukten und Nahrnungsergänzungsmitteln

 

 

Bad Blankenburg

 

1 mal jährlich

Termin folgt wenn bekannt

   jeweils

10.00-ca.16.00

max.10 Personen

Anmeldung über:

qhe(@)posteo.de

info(@)beiheinze.de

 

 

__________________

 

Energie Orgon

Pyramide

 

Hier mehr erfahren!

 

____________________

 

RITALIN

Wie die Pharma unsere Kinder vorsätzlich zerstört!

 

ADHS-LÜGE

 

 

WASSERFILTER

 

 

offener Brief an den Gesundheitsminister

 

 

Das Kostbarste, was wir haben, ist unsere Gesundheit. Und dafür sind in Deutschland genau 48.377 Arzneimittel zugelassen.

Stand: 2018

Quelle:

https://de.statista.com

Ob dies alles der Gesundheit dienlich ist....... 

 

18,8 Mill. Krankenhausbehandlungen

davon 19.000 Todesfälle

aufgrund v. Fehlbehandlungen in Deutschland.

Tote bei QH=    NULL

weltweit!!!

Quelle: AOK Krankenhausreport

 

1.900.000 Kinder (1,9 Mill.) sind in Deutschland übergewichtig;

20.000.000.000 Euro (20 Milliarden) Gesundheitskosten entstehen uns jedes Jahr.

STOPPT DIESEN WAHNSINN!!

(Quelle Foodwatch)

Energiewirbel
chembusterselberbauen.odt
Open Office Writer [34.3 KB]

IMPFZWANG ?

So wendet ihr das Sogprinzip an und keiner wird euch und eure Lieben mehr impfen wollen!!!

 

Impfvortrag Dr.Graf 4 März 2018
DRGraf04März2018.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]

 

Die besten Ärzte sind diejenigen, die ihre Patienten vor dem Krankwerden
bewahren.

 

Wenn sich jeder Mensch selbst mit QH heilen würde, hätte die Pharmaindustrie das Problem auf ihren Medikamenten sitzen zu bleiben. QH hat keine Nebenwirkungen und kostet auch nichts,

wenn man lernt sie selbst anzuwenden.

Hinweis:

Eine QH ersetzt nicht den Gang zum Arzt oder Heilpraktiker.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Frank Peulecke